08.05.2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

im Dezember 2018 informierten wir Sie über eine Studie zur Einschätzung des Anästhesierisikos beim Hund der Klinik für Kleintiere an der Universität Leipzig, zu deren Teilnahme aufgerufen wurde. Nun beginnt der 2. Teil der Untersuchung zur Risikoeinschätzung vor der Anästhesie.

Sehen Sie dazu bitte unten stehende Nachricht.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre LTK Hessen


Bitte um Ihre Mithilfe!

Studie der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin zur präanästhetischen Risikoeinschätzung, LeiVRisk-Index

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie dafür gewinnen könnte, an unserer neuen Studie zur Einschätzung des Anästhesierisikos beim Hund teilzunehmen.

Einige von Ihnen haben wahrscheinlich vor etwas mehr als einem Jahr an unserer ersten Umfrage teilge­nommen. In dieser ging es um die postulierte Subjektivität der ASA-Klassifikation. Diese hat sich bestätigt, so war die Übereinstimmung aller vergebenen ASA-Klassen aller Bewerter nur schwach. Für jeden der 15 Fälle wurden mindestens 3 verschiedene ASA‑Klassen vergeben. Die detaillierten Ergebnisse finden Sie in der nächsten Kleintier-Ausgabe der Tierärztlichen Praxis.

In der aktuellen Studie geht es nun um die Evaluierung eines neuen multifaktoriellen Risikoindexes zur präanästhetischen Klassifizierung von Patienten, dem sog. LeiVRisk-Index (Leipziger Veterinärmedizinischer Risiko-Index).

Um herauszufinden, wie genau und übereinstimmend typische Anästhesie-Patienten anhand des LeiVRisk-Index eingestuft werden, sind wir auf Ihre Hilfe angewiesen. Deshalb möchten wir Sie ganz herzlich einladen, an dieser Fragebogenstudie teilzunehmen.

Im Fragebogen (https://umfrage.uni-leipzig.de/index.php/431441?lang=de) werden Ihnen verschiedene Beispielpatienten präsentiert. Diese sollen von Ihnen sowohl einer der fünf ASA-Klassen zugeordnet als auch mit dem LeiVRisk-Index eingestuft werden.

Eine kurze Erläuterung des ASA-Schemas und des LeiVRisk-Index finden Sie dort natürlich ebenfalls. Um mögliche Einflussfaktoren untersuchen zu können, erbitten wir einige Angaben zu Ihrem beruflichen Hinter­grund. Die Befragung ist selbst­verständlich anonym. Aufgrund der Doppeleinstufung (Empfehlung des Statistikers) dauert sie etwa 30 Minuten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie ein wenig Ihrer wertvollen Zeit für dieses wichtige Thema opfern würden!

Für weitere Fragen im Zusammenhang mit dieser Studie stehen wir Ihnen natürlich sehr gerne zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Mit kollegialen Grüßen

Prof. Dr. Michaele Alef
Tierärztin Elke Hauber

Klinik für Kleintiere, Universität Leipzig
An den Tierkliniken 23, 04103 Leipzig
alef@kleintierklinik.uni-leipzig.de 
elke.hauber@kleintierklinik.uni-leipzig.de

Klicken Sie hier um Ihr E-Mail-Infobrief Abonnement zu ändern oder abzubestellen.

Landestierärztekammer Hessen
- Körperschaft des öffentlichen Rechts -
Bahnhofstraße 13
65527 Niedernhausen

Gerichtliche und außergerichtliche Vertretung: Dr. Ingo Stammberger, Präsident
sowie im Verhinderungsfall: Prof. Dr. Sabine Tacke, Vizepräsidentin

Kontakt:

Telefon: 06127 9075-0
Telefax: 06127 9075-23
E-Mail: info@ltk-hessen.de
Internet: www.ltk-hessen.de